hoher Zu springen. Mindestens fur Das Gluck

Wer von uns traumte aller nicht, zu werfen” und, sich in Die Reise nach Der Welt zu begeben BesonDers in Der Kindheit Das aktuelle Thema: in den rosa Traumen bauen wir den Weg in Die unerforschten Stellen und Die marchenhaften LanDer mit den wunDervollen Tieren, den Meeren und den Ozeanen, den Wusten und den WalDern. Aber, erwachsen geworden, schlagen fast 90 % Der Menschen Die Wurzeln auf einer Stelle, und Die schonen KinDerphantasien verwandeln sich in Die seifige Blase, werden mit Der dicken Schicht des Staubes” Der Haushaltsprobleme, Der taglichen Eile abgedeckt. Die Uhrzeiger fuhren fur 40, 50, 60 Jahre” schon vor, und du, wie du Der Hamster, im Kafig sitzt, wartest vom Leben wkusnjaschek du denkst uber bolschem, grandioser nicht nach. Ganz siehst du Die schonen Moglichkeiten nicht, Die Die Welt vorbereitet hat!

In Wirklichkeit, aller so ist einfach, Dass Das Marchen zu machen von Der Wirklichkeit”. Furs erste muss man sich mit dem Kafig, den Beschrankungen unserer Moglichkeiten zurechtfinden. Zu Diesem Thema war Das interessante Experiment durchgefuhrt. In Die Dose haben Der gewohnlichen Flohe unterbracht und haben bedeckt. Durch drei Tage haben geoffnet und haben aufgedeckt, Dass kein Floh hoher als Niveau uberspringt, auf dem sich Der Deckel befand. Die Insekten haben Die Flugel sogar vergessen! Und schrecklichst, Dass Die Erfahrung “des geschlossenen Raumes” aus Der Generation in Die Generation ubergeben wird. Die nachfolgenden Flohe benehmen sich so als ob sind bedeckt.

Es gibt keinen Deckel, und Das gewohnheitsmaige Prinzip Der Beziehungen in Der Umgebung bleibt. Anschaulich dem Band Das Beispiel – Die alkoholischen Getranke. Heute gelten Die slawischen Volker fur Die trinkende Nation”. Und doch tranken unsere Vorfahren bis zu einer bestimmten Zeit (Der Regierung Peters des I) nicht, Dass nicht, und uberhaupt nicht wussten von Der Existenz des Wodkas und des Weines. Ihr Lieblingsgetrank war sbroschennyj Der Honig – Der Honigwein: wovon oft angewendet in den Marchen, den Sagen den Ausdruck nach den Schnurrbarten zeugt floss, in den Mund ist es nicht geraten. Dieses Getrank war nur Der reichen Bevolkerung zuganglich und wurde auf den Tisch nur in Die Feiertage ausgestellt. Das einfache Volk lebte ohne erheiternd pitija fast bis zu 19 JahrhunDerten.

Von Der nuchternen Lebensweise zeugen unsere Marchen und Die Sagen, in Die Die Handlungen nicht beschrieben werden, Die mit dem Gebrauch Die Schuld verbunden sind. Gibt es bei den Slawen und den Gottern des Alkohols, Die in Der groen Menge in Europa anwesend sind. Sogar fehlte im Lernen Der Kirche und Der Gesetzgebung, nach den historischen Dokumenten jener Zeit, Die Strafe fur Die Trunksucht: nicht Das auf jene Zeit aktuelle Laster. Und wenn im Mittelalter in den europaischen LanDern anbeteten Bachussu (Der Griechisch- und romische Gott Der Weinbereitung, des Weines, Der Heiterkeit), Rus ganz nuchtern war!

Die Situation hat sich nur zu Ende 16 JahrhunDerte, mit Der Erfindung von den Arabern alkocholja (Der arabische Titel des Wodkas) geanDert. Sie fingen an, Die Ware weltweit durch Die Kaufmanner zu schieben.

So wir, jadrenogo des Getrankes einmal probiert, haben sich vor unserer Zeit unter seinem Deckel erwiesen.

Und wenn uber fast-fudnom eine Ernahrung nachzudenken Einem es hat einmal erdacht, hat ubrig erzahlt, Dass es Das leckere Essen ist, wir werden hierher Die sexuelle Revolution 70 Jahre, Das Rauchen, Die materielle Einsparung erganzen. Und Das alles heit “vom freien Leben, “sich zu leben auf Die ganze Spule loszureien”!

In Wirklichkeit, unter den Stereotypen, Die von den JahrhunDerten bestimmt sind, Die Menschen, wie Die Flohe, im geschlossenen Raum leben: aufrichtig glauben, Dass allen steil vollwertig und Die Energie nicht auf Die Schaffung, Das Gluck und Das tatsachlich freie Leben, und auf Die Sklaverei und Die Selbstvernichtung richten.