Kapitum. Die Tranen des Thrakienzaren

Ohne Kartoffeln, Die Brote ja Die Kohle – welches Essen, – sagten unsere Vorfahren.

Wirklich, es ist schwierig, sich den russischen Tisch ohne Diese Lebensmittel vorzustellen, und Der Kohl belegt in unserer Ration bei weitem den letzten Platz.

Bis jetzt beruhigen sich Die Streite, welches Gelande nicht, fur Die historische Heimat des Kohls zu halten. Zum Beispiel, Der Professor G.Dschaparidses, Der viel Jahre dem Studium Der Geschichte Der Herkunft des Kohls widmete, ist uberzeugt, Dass Heimat Dieses bemerkenswert owoschtscha Das Kolchidski Tiefland Georgiens ist, wo eine Menge Der dem kulturellen Kohl ahnlichen Pflanzen bis jetzt wachsen. Kaum wird irgendwann in Diesem Streit Der Punkt gestellt sein.

Uber den Nutzen des Kohls ist es vom tiefen Altertum bekannt. Die moDerne Medizin bestatigt Die diatetische und heilsame Kraft des Kohls vollstandig.

Warum und uns, Die leckeren und nutzlichen Platten aus dem Kohl nicht vorzubereiten

Der Kohl gefullt

Ihnen ist es kotschan des Weikohles erforDerlich; 2 Eier; Das Glas Der Sahne; Die Halbpakete Der Butter; 2 Art. des Loffels Der gemahlenen Zwiebacke; Das Salz, den Pfeffer nach dem Geschmack; Die saure Sahne wunschgema.

kotschan Die Kohle, oben zu reinigen, Das scharfe Messer Die Offnung zu machen und, den Kohl nach dem Kreis auszuschneiden, Die Wande in 2 cm von Der Dicke abgegeben. Den ausgeschnittenen Kohl klein narubit, zu salzen, postojat zu geben. Dann otschat den Saft und Die feuchten Eier, Die Zwiebacke, Die Sahne, Die Butter, den Pfeffer, Das Salz zu erganzen. Dieses Hackfleisch kotschan auszufullen, nitkami zu binden und, in podsolennoj dem Wasser innerhalb einer Stunde zu kochen. Dann podrumjanit in Der Backrohre und mit Der sauren Sahne zu servieren.

Der Pudding aus dem Kohl

Ihnen ist es 400 g des Weikohls erforDerlich; 150 g des Schnittlauches; reptschataja Die Zwiebel; 150 g Der Mohren; Das Ei; jaitschnyj Das Eiwei; Das Glas Der Milch; 50 g des klein gehackten Krauts des Dills; Das Ol fur Das Pinseln Der Form; Das Salz, den Pfeffer nach dem Geschmack.

Den Kohl zu reinigen, abzunehmen und 4 groe Blatter, Der Gabeln naschinkowat zu verschieben. Die Hauszwiebel zu verflachen. Der Schnittlauch und Die Mohren von den feinen Scheibchen zu schneiden. Das Gemuse blanschirowat Der Reihe nach in podsolennoj dem siedenden Wasser. In den Durchschlag aufzuklappen. Das Ei und Die Eichhorner durchzuschutteln, Die Milch, Das Kraut, Die Hauszwiebel zu erganzen. Zu salzen, zu pfeffern.

Die Backrohre bis zu 200-220 Grad aufzuwarmen. Die Form oDer Die gusseiserne Pfanne einzuolen. Den Grund Der Form von 4 Blattern so, Dass sie sweschiwalis durch den Rand auszustellen. Das Gemuse von den Schichten in Die Form zu legen, jede Schicht milch-jaitschnoj mit Der Masse uberflutend. Die Blatter uber Der Fullung umzukehren. Die Form von Der Aluminiumfolie zu bedecken. Die Schale mit dem heissen Wasser auszufullen und, an ihn Die Form zu stellen. In Der Backrohre anDerthalb Stunden zu uberbacken. Kaum wird Das Wasser in Der Schale aufkochen, Das Feuer bis zu 180 Grad zu verminDern. Die Form aus Der Backrohre und fur 20 Minuten herauszunehmen, in ihr den Pudding spater abzugeben, zerschnitten, auf Die Teller umzulegen.